MIMIBROWS FAQ

Durch das Fehlen von Vibrationen werden mit einem Blade scharfe, feine Linien erzeugt, die Haaren zum verwechseln ähneln.

Mit einer regulären Pigmentiersmaschine bekommt man keine so feine Härchenzeichnung hin.

Die Linien sind etwa so breit wie ein menschliches Haar.
Mit einem Microblading oder der Powder Brows Technik hingegen können Deine Augenbrauen optimal, lang anhaltend gezeichnet und aufgefüllt werden.

Mit einem Make-up oder dem Färben können lediglich die vorhandenen Augenbrauen farblich betont werden. Fehlende Härchen können dabei nicht ergänzt werden, um optisch vollere Augenbrauen zu erzeugen.

Mit einem Microblading oder der Powder Brows Technik hingegen können Deine Augenbrauen optimal, lang anhaltend gezeichnet und aufgefüllt werden.

Eine Permanent Make Up Behandlung kann zu jeder Jahreszeit gleichweise risikofrei durchgeführt werden.

Ja, das verblasste Permanent Make Up oder Microblading lassen sich gut covern, vorausgesetzt es ist hell genug.
Richtig dunkle Farbe lässt sich schlecht überpigmentieren. 

Nein, weggezupft wird nur das, was sich nicht in der angezeichneten Augenbrauen-Form befindet.
Ja! Man kann mit einem Microblading + Schatierung (Combo Brows) eine Augenbraue komplett rekonstruieren. Die mit dem Blade gezeichnete hyperrealistische Härchen sind so fein, dass man den Unterschied zu echtem Haar kaum sehen kann. Der 3-D Effekt wird mit der Schatierung nochmal verstärkt.
Eine natürlich wirkende Rekonstruktion ist auch nur mit einem Microblading möglich.

Unmittelbar nach der Behandlung ist man wieder gesellschaftsfähig.
Je nach Hauttyp können aufgrund der Hautreizung bei einer Permanent Make Up Behandlung die Augenbrauen, Lippen oder das Lid leicht gerötet oder leicht geschwollen sein.

Die Pigmentierung wird eine intensivere Farbe haben, welche in dem 4 wöchigen Heilungsprozess wieder heller wird.

Beim Microblading kommt keine Maschine zum Einsatz, es werden feine Härchen mit einem sogenannten “Blade” manuell in die obere Hautschicht (Epidermis) geritzt, dadurch entsteht nur eine leichte Verletzung und ermöglicht so das sehr natürliche und hyperrealistische Ergebnis.

Beim Permanent Make Up wird für die Pigmentierung in die obere Hautschicht (Epidermis) eine Pigmentiermaschine verwendet, Schattierung und Pudereffekt sehen dank der innovativen PhiContour Micropigmentierung sehr natürlich aus.

Ja, für jeden Haut- und Haartypen ist die passende, sehr hochwertige PhiBrows Pigmentfarbe vorhanden.
Sehr helle-, dunkle- oder auch rothaarige Typen bekommen den für sie passenden Farbton ausgewählt.

Nach der ersten Behandlung verblasst das Farbpigment um ca 40%- 60%, (je nach Hauttyp) das ist ganz normal und kein Grund zur Panik.

Bei der Nachbehandlung werden Die jeweiligen Regionen nachgearbeitet und mit dem Farbpigment erneut intensiviert.

Es können auch kleine Korrekturen an Form und Farbe vorgenommen werden. Eine Nachbehandlung reicht in der Regel aus, es kann aber durchaus sein das Du eine zweite oder dritte Nachbehandlung benötigen wirst, um ein perfektes Ergebnis zu erhalten.

Je nach Alter, Hauttyp, Stoffwechsel und verschiedenen Umwelteinflüssen, hält das Ergebnis ca. 9 -18 Monate.

Die Haut regeneriert sich in 4 Wochen.

Danach findet in der 5.-6. Woche eine Nachbehandlung statt.

Buche hierfür am besten gleich nach Deiner Behandlung einen Termin.

Es ist eine Empfehlung meinerseits eine Nachbehandlung machen zu lassen, um ein perfektes, langanhaltendes und intensives Ergebnis zu erhalten. Bei der Nachbehandlung kann eine Farbintensivierung vorgenommen, sehr dünne Linien nochmals nachgezeichnet oder die Form und Farbe nochmals korrigiert werden. Eine Nachbehandlung ist zu 95% immer nötig.
Nein. Bei schwangeren Frauen wird kein Microblading | Permanent Make Up vorgenommen. Da sich die Pigmentfarbe aufgrund des Hormonstatus stark verändern kann und evtl. einen unerwünschten Ton ergibt, werden stillenden Frauen von mir ebenso nicht behandelt.